Coaching Fragen

Zur Toolbox eines professionellen Coaches gehören gute Fragen. Gute Fragen lernt man als Coach u.a. in einer Coaching Ausbildung. Dies alleine ist jedoch nicht ausreichend, für gute Fragen braucht es auch Erfahrung um intuitiv zu wissen, welche Fragen sinnvoll sein können und welche deplatziert sind.

Hier einmal eine kleine Auswahl von klassischen Coaching Fragen. Dazu gehören beispielsweise systemische Fragen.

Systemische Fragen beziehen immer auch den Gesamtkontext mit ein und betrachten nicht nur das singuläre Problem, das es zu lösen gilt.

Die Bewältigungsfrage: „Wenn ich dein Problem auch haben möchte, was müsste ich dann konkret denken/ tun?“

Die Wunderfrage: „Wenn du morgen aufwachst und wie durch ein Wunder gibt es dein Problem nicht mehr, was hätte sich dann für dich geändert, was wäre anders?“

Die hypothetische Frage: „Angenommen du hättest dieses Thema gelöst, wie wäre das?“ Oder auch: „Wie könntest du denn rein theoretisch dieses Thema lösen?“

Die zirkuläre Frage: „Was würde jemand anders (dein Partner/Freund/ Nachbar/jemand Fremdes) über dein Thema denken?“

Die Auswirkungsfrage: „Welche Auswirkung hat die Umsetzung der Lösung und bist du damit d´accord?“

Die Ausnahmefrage: „Gibt es Situationen, in denen du genau das bereits erfolgreich eingesetzt/ umgesetzt hast… ?“

Die Reframing Frage: „In welcher anderen Situation wäre diese Schwäche hilfreich/nützlich?“

Frage nach dem Reality-Check: „Ist dein Ansatz auch umsetzbar, von dir alleine und realistisch?“

Das war eine Mini Kostprobe von ausgewählten systemischen Fragen

Zur Toolbox eines professionellen Coachs gehören allerdings noch andere Fragetypen.

Scroll to Top