raus-aus-dem-hamsterrad

Raus aus dem Hamsterrad

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Ich will heute einmal beschreiben, was die typischen Themen sind, die mir Menschen berichten, wenn sie sich im Hamsterrad fühlen und will Ihnen im Anschluss daran einige Orientierungsfragen mit auf den Weg geben für eine erste Klärung.

    Ich erlebe häufig Menschen, die zwar behaupten, sie wollen etwas ändern, sie sind unzufrieden mit ihrer aktuellen beruflichen Situation und dadurch auch insgesamt unzufrieden. ABER: ich stelle eben auch fest, dass viele garnicht wirklich hinschauen wollen, wo sie denn grade stehen und was es zu tun gibt und letztendlich kneifen.

    Keine Entscheidung zu treffen ist eben auch eine Entscheidung. Nämlich eine Entscheidung dafür alles so zu belassen wie es ist.

    Wer aus seinem persönlichen Hamsterrad aussteigen will, muss erstmal dieses Hamsterrad identifizieren können. Und alleine dabei hakt es schon bei sehr vielen.

    Wer mit mir arbeitet bekommt diese Klarheit. Für eine Zusammenarbeit brauchen Sie jedoch erstmal den klaren Entschluss das Steuer für sich und für Ihre berufliche Karriere in die Hand nehmen zu wollen.

    Bei vielen Menschen sehe ich, dass sie das Thema nur halbherzig angehen, das gefühlte Hamsterrad zu verlassen. Sie schaffen es dann auch nicht, weil sie nicht ausreichend motiviert dazu waren oder auf dem Weg dahin aufgegeben haben.

    Häufig ist es dann wohl doch so, dass der Pain noch nicht groß genug geworden ist. Und es braucht natürlich die Motivation und eine kleine Portion Mut um für Klarheit zu schaffen und dann das gefühlte Hamsterrad zu beseitigen.

    Das „WHY“

     Und jetzt will ich bereits benennen, was eine ganz grundsätzliche Bedingung dafür ist, sich aus dem eigenen Hamsterrad lösen zu wollen.

    Es wird heutzutage so gerne und so viel über das „WHY“ gesprochen.

    Auch jemand der sein Hamsterrad verlassen will, braucht für sich klare Gründe und Motive. Denn warum sollte jemand sich sonst bewegen wollen. Wir sprechen schließlich davon, dass das immer Veränderungen mit sich bringt. Ob kleine oder große wird sich zeigen.

    Den meisten ist sehr wohl bewusst, dass es Veränderungen geben muss und dass Entscheidungen getroffen werden müssen. Und manchmal macht das eben auch Angst. Das ist völlig normal.

    Damit das Hamsterrad verschwindet und die berufliche Zufriedenheit eintritt braucht es zunächst Klärung und dann kleine oder auch grössere Veränderungen.

    Meine Erfahrung mit Kunden

    Ich habe mit vielen Menschen gesprochen, die aus ihrem persönlichen Hamsterrad aussteigen wollen.

    Die meisten, mit denen ich gearbeitet habe, kamen mit folgenden Gründen:

    • sie ertappen sich seit langem dabei, unzufrieden mit ihrer aktuellen beruflichen Rolle zu sein
    • sie wissen nicht mehr, ob sie in ihrer beruflichen Rolle bleiben oder gehen sollen oder doch nur mal etwas verändern, aber die Frage ist: was?
    • sie investieren zuviel Zeit und Energie in ihren Job und haben trotzdem den Eindruck nicht gesehen zu werden bzw. dass ihre Arbeit nicht entsprechend honoriert wird
    • sie haben den Eindruck, zu wenig Grenzen zu setzen und zu sehr im Reaktionsmodus zu sein
    • es fällt ihnen schwer, für sich klar zu sehen, wo an welchen Hebeln sie ansetzen müssen, um etwas an dieser Situation zu ändern
    • sie haben latent und permanent das Gefühl unter Stress zu stehen und nicht von ihrem Job abschalten zu können
    • ihre Arbeit ist ihnen wichtig und sie wollen gerne wirkungsvoll sein. Aber sie wollen gleichzeitig ein Privatleben haben. Die Work Life Balance funktioniert grade nicht.
    • sie ertappen sich häufig dabei, dass sie Dinge tun, die andere von ihnen erwarten
    • sie versuchen in der Regel möglichen Konflikten aus dem Weg zu gehen
    • sie tun häufig etwas für andere und ihre eigenen Bedürfnisse bleiben dabei auf der Strecke
    • sie befinden sich in einer non stop Denkspirale, machen sich häufig Sorgen.
    • es fällt ihnen schwer Entscheidungen zu treffen

    Wie ist das bei Ihnen?

    Falls diese Aussagen bei Ihnen eine Resonanz auslösen, dann wird es Zeit herauszufinden, was Ihre konkreten Gründe für Ihr gefühltes Hamsterrad sind.

    Und was konkret ist Ihr persönliches „Why“, weshalb Sie Ihr Hamsterrad verlassen wollen? Wozu, was soll anders sein und wie wollen Sie arbeiten?

    Ich will hier schon einige Orientierungsfragen mit auf den Weg geben, die eine erste Klärung bringen:

    Klärung des Pain Points

    • Bei welchen Punkten haben Sie sich ertappt gefühlt?
    • Was konkret verursacht Ihnen Stress?
    • Was konkret sind die Symptome und welchen Effekt hat das auf Ihr tägliches Leben?
    • Wie stark ist Ihr Denken und Ihr Handeln davon beeinträchtigt?
    • Wie gut gelingt es Ihnen den gefühlt permanenten Arbeitsmodus abzustellen und zu entspannen?
    • Was konkret ist es, was Sie zuviel tun?
    • Was konkret machen Sie zu wenig und was sollten Sie mehr tun?
    • Wo und wie stehen Sie sich häufig selbst im Weg?
    • Wie klar ist für Sie Ihr berufliches Ziel und ganz grundsätzlich Ihre Vorstellung von Ihrer Zukunft?

    Und als abschließende Frage:

    Was hat Sie bis jetzt davon abgehalten, etwas zu verändern?

    Wenn Sie diese Fragen ehrlich für sich beantworten werden Sie bereits einen Schritt weiter sein.

    Nur wenn Sie für sich Ihre Ausgangssituation, also Ihre Pain Points erkennen und sich klar vor Augen führen, welche Konsequenzen dies auf Ihr Leben hat, werden Sie die Motivation und den Mut finden, daran etwas zu tun und zu verändern.

    Nur wenn Sie wissen, wo Sie stehen, können Sie wissen, wohin die Reise gehen kann.

    Das Steuer in die Hand nehmen

    Ich habe bereits viele Menschen dabei begleitet ihr persönliches Hamsterrad zu verlassen.

    Die Resultate, das heißt, welche Veränderungen dadurch erst möglich werden, können sehr unterschiedlich sein.

    Hier möchte ich gerne drei Kursteilnehmer zitieren, die in meinem Online Kurs „Raus aus dem Hamsterrad“, den ich grade im März/April 2021 durchgeführt habe , teilgenommen hatten.

    Nikol Gruschka
    Ich würde den Kurs definitiv empfehlen und habe tatsächlich schon einigen Freunden davon erzählt. Zum einen fand ich den Kurs wertvoll, da er wichtige Impulse gegeben hat und einen Raum sich mit sich selber zu beschäftigen.
    Der Kurs kam genau zu richtigen Zeit, da ich mich in einem Hamsterrad befand aus dem ich selber nicht rausgekommen bin. Durch den Kurs konnte ich eine andere Perspektive einnehmen und ein Bewusstsein schaffen wie ich mich Verhalte. Außerdem wurde mir sehr deutlich, dass ich im „Driver Seat“ bin“

     

    Philipp Kaufmann

    „Ich mochte, dass mir der Kurs Motivation gab, dort genau hinzuschauen und zu reflektieren, wo ich es nicht so gerne tue. Und zwar was ich machen kann, damit meine Arbeit mir mehr Spass macht. Der Kurs zeigte mir vor allem neue Perspektiven auf. Vor allem gab er mir das Bewusstsein, dass ein passender Job von meinem gegebenen Charakter abhängt.“

     

    Sigrid Jung

    „Ich kann den Kurs sehr empfehlen. Die Kombination aus Video, Aufgaben, Podcast haben mir sehr geholfen, wichtige Erkenntnis über mich selbst und meine Wirkung nach außen zu bekommen. Christiane hat mit viel Kompetenz, Engagement und Herz einen wertvollen Kurs konzipiert.“

    Es geht darum, das Steuer in die Hand zu nehmen für Ihre berufliche Karriere und letztendlich für Ihre Zufriedenheit.

    Jetzt können Sie natürlich weiterhin für sich nachdenken und reflektieren und für sich schaun, wie Sie aus Ihrem gefühlten Hamsterrad rauskommen.

    Das kostet nur sehr wahrscheinlich viel Zeit.

    Wenn Sie nicht mehr so lange warten wollen und endlich in den Driverseat gehen wollen, dann gibt es 2 Möglichkeiten mit mir zu arbeiten:

    • einmal haben Sie die Möglichkeit im 1:1 mit mir zu arbeiten. Diese Variante ist natürlich die kostenintensivere Option.
    • oder Sie nehmen an meinem nächsten Online Kurs teil, der demnächst startet. Dies ist ein Kurs mit einer begrenzten Teilnehmeranzahl, um einen vertrauensvollen Austausch zu gewährleisten. Die Warteliste für den Kurs werde ich demnächst starten.

    Wenn Sie nun die Entscheidung getroffen haben, das Steuer für Ihren beruflichen Weg in die Hand zu nehmen, dann schreiben Sie mir gerne eine Mail unter cb@christianebarho.com für weitere Informationen.

    30 Minuten für Ihre Persönlichkeit - Kostenlos

    100% kostenfrei & unverbindlich

    Kommentar verfassen

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    eight − 6 =

    Scroll to Top