Staendig ueberarbeitet

Ständig überarbeitet?

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Kommt Ihnen eines der folgenden Zitate bekannt vor … ?

    „Ich mach keine Pausen, dazu habe ich keine Zeit … !“
    „Wenn ich abends nach Hause komme, hab ich keine Energie mehr … „
    „Ich arbeite soviel und trotzdem krieg ich nicht alles geschafft … „

    Die Liste könnte ich noch weiterführen.
    Das sind klassische Sätze, die ich immer wieder von Führungskräften zu Beginn unserer Zusammenarbeit höre.
    In meiner Führungsrolle zu meiner Corporate Zeit ging es mir am Anfang ähnlich und ich dachte „ich muss mich um alles selbst kümmern.“

    Die gute Nachricht ist: es geht auch anders!

    Hören Sie auf zu motivieren und zu kontrollieren. Übergeben Sie stattdessen Verantwortung. Selbstverantwortung ist der größte Hebel für zufriedene Mitarbeiter, für gesunde Organisationen und für wirksames Leadership.

    Als Leader gewinnen Sie dadurch mehr Zufriedenheit, Effizienz und sie haben auch am Tagesende noch Energie.😉

    Ein wichtiger Hebel – nicht der einzige – nennt sich Delegation.
    Wie ich häufig feststelle, wird Delegation gerne mal mißverstanden und schlichtweg falsch umgesetzt.

    Hier einmal ein paar ausgewählte Aspekte wie Delegation gelingt:

    • Machen Sie sich zunächst bewusst, was wichtig und dringend ist und tatsächlich von Ihnen zu erledigen ist.
    • Machen Sie sich dann bewusst, wo Ihre Mitarbeiter bezüglich Motivation und Fähigkeit aktuell stehen
    • Überlegen Sie sich dann, welche Ihrer Aufgaben „wichtig und planbar“ oder „dringend, aber nicht wichtig“ von welchen Mitarbeitern übernommen werden können. Beachten Sie dabei immer die Faktoren Fähigkeit und Motivation. Dann entscheiden Sie, welche Aufgaben Sie an wen delegieren möchten.
    • Gehen Sie in 1:1 Gespräche und stellen Sie sicher, dass die jeweiligen Mitarbeiter alle relevanten Informationen erhalten. Unterstützen Sie die Mitarbeiter dort, wo es notwendig ist. Finden Sie dabei auch heraus, welche Art von Aufgaben für die jeweiligen Mitarbeiter motivierend sind.
    • Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, selbständig Lösungsoptionen zu erarbeiten und diese vorzustellen. Die Entscheidung liegt da noch bei Ihnen. Abhängig vom „Fähigkeits-Grad“ bzw. abhängig von der Aufgabe können Sie auch die Entscheidungsbefugnis an die Mitarbeiter übertragen.
    • Oder Sie geben Ihren Mitarbeitern volles Vertrauen und delegieren nicht nur Aufgaben, sondern geben auch das Vertrauen in deren Entscheidungskompetenz.

    Diese Aspekte gehen einher mit dem Reifegrad einer Organisation in puncto Selbst-Verantwortung. Und das bedeutet damit gleichzeitig in Bezug auf Vertrauen.

    Delegation ist nicht nur wichtig, damit Sie als Führungskraft gut organisiert sind und nicht im Hamsterrad stecken bleiben. Delegation dient auch dazu, um die Selbstverantwortung bei Mitarbeitern zu stärken. Und ist nicht der einzige Hebel um dies zu kreieren.

    Daher: Delegieren heißt vor allem Verantwortung geben!

    Sie möchten als Führungskraft das Prinzip der Selbstverantwortung in Ihrer Organisation stärken und entwickeln? Then let´s talk. Buchen Sie gerne direkt ein Strategiegespräch auf meiner website.

    30 Minuten für Ihre Persönlichkeit - Kostenlos

    100% kostenfrei & unverbindlich

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei × fünf =

    Nach oben scrollen